Portugal – „Klappe die Erste“ für das #TeamZukunft

Von Sophia-Marie Koppe

Provinz Alentejo.                 Eine Gruppe der Kanuten des Kanu Club Potsdam befinden sich derzeit im Wärmetrainingslager im portugiesischen Mértola. Hier bereitet sich der größere Teil der Sportlerinnen und Sportler des #TeamZukunft auf die kommende Wettkampfsaison vor.

160208_portugal_02
Mit dem Bus durch Mértolas enge Gassen

Die Bedingungen sind optimal, um die Umfänge des Trainingspensums absolvieren zu können. Und um es mit den Worten von Coach Lutz Altpost zu beschreiben: „Das Essen ist sehr „fischig“ – aber gut“ und wird von Tag zu Tag optimiert.

160208_portugal_03.jpg

Viel wichtiger ist, dass die Paddelstrecke für das intensive Training sehr gut geeignet ist. Hin und wieder gibt es sehr windige Tage, ist uns Potsdamer Kanuten aus der Heimat auf dem Templiner See jedoch sehr gut bekannt.

160208_portugal_01160208_portugal_04
Tag acht begann, durch unsere Trainer bestimmt, mit der Mission „Dessert wird abgeschafft“. Wir Sportler bedauerten es sehr, fügten uns aber – bis auf eine Ausnahme.
Jetzt zur zweiten Hälfte des Lehrgangs steigert sich das Trainingspensum erheblich. Unsere Devise heißt mit voller Kraft den Plan umsetzen, auch wenn’s weh tut.

160208_portugal_05
Das #TeamZukunft freut sich voller Zuversicht und Dank der Unterstützung der AOK Nordost auf das zweite Wärmetraining im März, auch wieder hier im Süden Portugals – unserem neuen Winterdomizil.

#TeamZukunft powered by AOK Nordost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s