Intensives Training in Kienbaum

In Vorbereitung auf die zweite nationale Qualifikation des Deutschen Kanu-Verbands (DKV) zur Nationalmannschaft, trainierten in der vergangenen Woche die Junioren und U23 Kanuten des Kanu Club Potsdam im Bundesleistungszentrum Kienbaum.

logo_kienbaum

„Trotz des unbeständigen Aprilwetters konnten wir unsere Trainingsziele voll erfüllen“ sagte die Junioren-WM Dritte im K4 des vergangenen Jahres, Clara Thieme.

Collage created using TurboCollage software from www.TurboCollage.com

Training des #TeamZukunft auf dem Liebenberger See im BLZ Kienbaum

„Whirlpool und Kino lenkten etwas ab, doch unsere Konzentration liegt voll auf der der Qualifikation am kommenden Wochenende in Duisburg“, ergänzt Kajakspezialistin Tabea Medert.

Qualifikationsläufe:

Bildschirmfoto 2016-04-26 um 11.36.42

Ein großer Dank geht an die AOK Nordost für die Unterstützung.

AOK Nordost Chef Frank Michalak tauft Canadier-Rennboot für Nachwuchs

Aus Anlass der Himmelfahrtstour des Kanu Club Potsdam taufte der Vorstandsvorsitzende der AOK Nordost ein Boot für den Kanunachwuchs auf den Namen „yumme“.

„Yumme“ ist Frank Michalaks Stiftung für Ernährung, Bildung und Gesundheit mit dem Ziel jungen Menschen leckere Alternativen zu Fertigessen, Fast Food und Co. schmackhaft zu machen.

Dank der persönlichen Spende von Frank Michalak konnte ein neuer C1 angeschafft werden.

‪#‎Danke_Frank‬

Mehr Informationen zu „yumme“: http://www.yumme.de

#TeamZukunft Junioren triumphieren bei nationaler Sichtung des DKV

Kanu Club Potsdam Junioren überzeugten bei den zwei nationalen Sichtungen des Deutschen Kanu-Verbands (DKV) und konnten sich für Einsätze bei der WM und EM ihrer Altersklasse empfehlen. Besonders stark präsentierten sich in der Qualifikation die Canadier-Damen Annika Loske, Ophelia Preller und Sophie Koch, die in dieser Reihenfolge die Plätze eins bis drei in der Gesamtrangliste belegten. Außerdem erkämpften Clara Thieme, Tamas Gecsö, Leonard Honermann, Gregor Rosenhahn und Saskia Regorius Top-Platzierungen.